Immobilien Gesamtmarkt

Posted · Add Comment

Transparenz zur Akquise

Der Zugriff auf den Immobilien Gesamtmarkt ist für den Immobilienberater wichtig, damit der Profi neue Kunden oder Immobilien gewinnt. Mit guten Marktanalysen aus dem Immobilien Gesamtmarkt wirbt der Makler oder Berater Kunden an, weil er die Wünsche der Kunden mit dem Markt insgesamt abgleicht. Marktanalysen basieren auf Immobilien Gesamtdaten und helfen dem Team die richtigen Entscheidungen zu treffen, da die zukünftig beliebten Gebiete sehr früh sichtbar sind.

Live Technologie

Mit Live Daten aus dem Immobilien Gesamtmarkt sieht der Nutzer aktuelle Preise und Trends. Die Darstellung ist am besten schon innerhalb der Maklersoftware verfügbar. Hier findet die preisliche Einordnung der Immobilie und der Lage bei der Neuanlage von Objekten statt, denn die Daten werden über Schnittstellen in die Maklersoftware geladen. Die Berater nehmen den Trend und die Angebotshäufigkeit jetzt direkt auf den ersten Blick wahr. Der Kunde kann sich über die Website und Bildschirme vorab informieren.

Kenntnis Gesamtmarkt

Die Immobilienagentur bietet dem Kunden am besten Einblick in den Gesamtmarkt, um das Potential der Agentur hervorzuheben. Der Kunde nimmt ihre Gesamtmarktkenntnis durch die fundierten Immobilien Marktanalysen auf diese Weise neben den schon häufig eingesetzten Leadgeneratoren besser wahr, weil er sich hier auf einen Blick informieren kann.

Abgrenzung

Eine weiterer Punkt im Marketingkonzept der Agenturen ist die Abgrenzung vom Wettbewerb. Der Gesamtmarkt ist für viele Wettbewerber verfügbar, so dass die eigenen Daten die Würze bringen. Diese Daten werden in die Gesamtdaten eingemischt, damit die eigenen Fähigkeiten hier herausstechen. Mehr Verkäufe, bessere Preise, schnellere Verkäufe oder Vermietungen, auf Grund von besserer Beratung.

Qualität der Daten

Alle Daten werden laufend gegen eine Geodatenbank normalisiert und abgeglichen, damit das Ergebnis aller Anbieter zu den passenden Lagen zugeordnet wird. Eine Berechnung von Preisen erfolgt weiterhin erst nach dem Herausfiltern von Spitzen, falschen und unpassenden Ergebnissen. Mit diesen bereinigten Daten betreiben Sie eine Vielzahl von Anwendungen, zum Beispiel den Immobilien Gesamtmarkt als Kartendarstellung.

Beiträge der Presse für eigenes Marketing nutzen

Gesamtmarktdaten mit hoher Qualität sind die Grundlage für den Erfolg, denn diese Daten bilden die Basis für Ihre Beratung. Dasselbe gilt für den eigenen Datenbestand, damit der Immobilien Gesamtmarkt und die eigenen Daten zusammenpassen. Jetzt haben wir die neuen “eignen Daten”, damit die Beiträge der Presse bewertet werden können. Hier stellt die Agentur die eigenen Fähigkeiten heraus, weil auf diese Weise die passenden Kunden angesprochen werden.

Mikrolagen brauchen Big Data

Die professionelle Immobilienberatung bedingt die lückenlose Darstellung von Mikrolagen, damit der Kunde sich an das Unternehmen bindet. Je besser und je mehr Mikrolagen wir beschreiben, desto mehr Daten und Datenquellen benötigen wir für eine erfolgreiche Recherche. Für die Trendberechnung benötigen die Ergebnisse eine regelmäßige Aktualisierung auch der berechneten Aggregate. Alles in allem sind es drei Dimensionen, damit wir ein Aggregat und einen Trend erhalten: Fläche (x,y) und Zeit (t).

Höchstleistung in der Digitalisierung

Wer Big Data erzeugt benötigt viel Serverleistung und Speicher. Um diese Daten vernünftig anzubieten erstellt der Anbieter Mechanismen, um die Daten auch in kurzer Zeit verfügbar zu machen. Das Thema ist komplex und wird daher am besten in einem Rechenzentrum betrieben. Hier gibt es die beste Internetanbindung und die richtige Umgebung für die Sicherheit der Daten.

Comments are closed.